Das Kopfbild der Website: Sonnenlicht fällt durch das herbstlich-bunte Blattwerk eines großen Kastanienbaumes.

Begleiter werden

Vorbereitung für ehrenamtliche Hospizbegleiter/-innen

Wenn sich das Leben eines lieben Menschen oder auch das eigene zu Ende neigt, wünschen Sie sich vielleicht jemanden an die Seite, der diese unsichere Zeit des Sterbens und der Trauer mitbegleitet.

Der Hospiz-Verein Regensburg e. V. fördert die ehrenamtliche Mitarbeit und möchte Menschen gewinnen, um sie auf die Aufgaben in der Begleitung schwerkranker, sterbender Menschen und ihrer Angehörigen und der trauernden Menschen vorzubereiten.

Derzeit engagieren sich rund 100 Frauen und Männer ehrenamtlich im Verein – sie schenken ihre Zeit, Zuwendung und mitmenschliche Nähe, gehen auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Patienten ein, tragen den ganz normalen Alltag mit und ermutigen Freunde und Angehörige, sich dem sterbendem Menschen zuzuwenden und die Zeit des Abschieds mit zu begleiten.

Die theoretische Vorbereitungszeit erstreckt sich nach dem Curriculum des Bayerischen Hospiz- und Palliativverbands über ein halbes Jahr. Der Befähigungskurs beginnt in der Regel im September, umfasst zwei Wochenenden, zwei Samstage und 15 Themenabende mit ca. 115 Unterrichtseinheiten.

Für die Teilnehmerin/den Teilnehmer, die/der dann aktiv als Begleiter/in im Verein mitarbeiten möchte, schließt sich ein Praktikum an, vorzugsweise in einer Altenpflegeeinrichtung.

Ab diesem Zeitpunkt werden zukünftige Hospizbegleiter/-innen auch durch eine verpflichtende Supervision begleitet.

Inhalte des Vorbereitungskurses:

  • Einführung in die Grundlagen der Hospizarbeit
  • persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Abschied, Krankheit, Sterben, Tod und Trauer
  • Wahrnehmung und Kommunikation mit sterbenden Menschen und ihren Angehörigen
  • physische, psychische, rechtliche und spirituelle Begleitung
  • Entwicklung einer hospizlichen Haltung, die sich in einer achtsamen, einfühlsamen, respektvollen und ehrlichen Weise den Mitmenschen, insbesondere den sterbenden Menschen und deren Nahestehenden zuwendet.
  • Förderung eines sorgenden Blickes auf sich selbst
     

Kosten:

Die Seminargebühr beträgt 300 Euro – zusätzlich kommen die Übernachtungs- und Verpflegungskosten für die beiden Seminarwochenenden dazu.

Termine und Anmeldung:

Unsere Befähigungskurse beginnen in der Regel jedes Jahr im September. Detailierte Informationen dazu erhalten Sie bei uns im Hospizbüro. Bei Interesse schicken wir Ihnen ein Anmeldeformular (Fragebogen) zu und nach Eingang dieser Anmeldung laden wir Sie zu einem persönlichen Kennlerngespräch ein.

Sie möchten im Hospiz-Verein Regensburg e. V. ehrenamtlich mitarbeiten?

Wir freuen uns!

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Koordinatorinnen Katrin Dehner, Birgit Philipp und
Anna Seidl gerne zur Verfügung, die Sie über die Telefonnummer des Hospiz-Vereins (0941 992522-0) erreichen können.